Montag, 19. Februar 2018

Conny im Braut-Interview Mai 2017 - Hochzeit auf Nordstrand & in Husum


Dieses Video gehört zu der Serie „Heiraten in Schleswig-Holstein/Dänemark mit Tipps & Tricks von Visa-NFs Bräuten“

Conny hat im Mai 2017 in einem kleinen Kreis auf Nordstrand & Husum geheiratet /gefeiert und verrät im Braut-Interview im Anschluss an unseren Probetermin, wie sie die Hochzeit geplant hat.

Nach der Hochzeit erhielt ich zudem ein schriftliches Feedback von ihr sowie die Highlights ihrer Hochzeit (mit Linkliste) – dort gibt sie werdenden Bräuten noch ein paar ganz persönliche Tipps mit auf den Weg.

Diesen Text von ihr möchte ich jetzt hier zitieren und die Fotos zeigen, die mir die Braut zur Verfügung gestellt hat (fotografiert von Sandra von Baltic Art).























Conny schrieb:



Der Tag war war für mich und meinen Mann einfach perfektDas bringt es absolut auf den Punkt! Ein Tag, der mit seinen ganzen Einflüssen einfach an mir vorbeizog und viel zu schnell vorbei war. Ich sende gleich ein Bild (als erstes) was mir unglaublich viel bedeutet und für mich nochmal auf den Punkt bringt wie großartig dieser Tag für mich war! In meinen Gedanken habe ich ihm den Titel „Wenn Träume wahr werden“ gegeben. Es zeigt, wie mir eine Träne die Wange runter kullert. Es war der Moment, als Du mir das Stirnband umgelegt hattest und ich mich „perfekt“ vorbereitet und gestylt für „Unseren Tag“ gesehen habe! Ab diesem Moment war alles perfekt!!In dem Moment habe ich die Braut im Spiegel gesehen, die ich sein wollte! Dein Make-Up und die Frisur waren perfekt und ganz genau wie ich es mir gewünscht hatte! SO wollte ich meinem Mann gegenüber stehen und meine ewige Liebe versprechen! Ich kann Dir in Worten nicht ausdrücken, was es mir bedeutet hat und immer noch bedeutet, diese Braut gewesen zu sein! ❤️ Einen großen Teil zur Perfektion des Tages hat mein Mann beigetragen! Ich habe ihm völlig freie Hand gelassen, was die Blumen anging. Er war zuständig für meinen Brautstrauß und auch die Blumen auf dem Auto! Er hat meine Erwartungen völlig übertroffen! Zumal ich nicht viel erwartet hatte, weil wir kein großes „Tamtam“ wollten! Die Entscheidung, unsere Hochzeit im kleinen Kreis (Nur Familie und 2-3 Freunde) stattfinden zu lassen, war ebenfalls eine sehr gute! Weil ich vermute, dass wir mehr Gästen auch nicht hätten gerecht werden zu können und auch nicht wollen! Es ging uns nicht um eine „Große Feierei mit wilder Party“ u.a. Weil wir beide eh keinen Alkohol trinken, aber, und das ist das Wichtigste, es ging darum, unsere Liebe festzuhalten, eins zu werden! Und dafür war der Rahmen einfach perfekt! Die Mühle auf Nordstrand war entzückend zauberhaft! ❤️

Ein kleiner Raum, mit Sitzmöglichkeiten, die gerade ausgereicht haben! Im Anschluss waren wir im Schlosscafé in Husum für einen kleinen Snack! Für uns völlig ausreichend! Es war sehr gemütlich. Dort sind dann auch ein paar Bilder entstanden. Am frühen Abend haben wir uns dann bei meinem Mann und den Eltern im Garten getroffen zum Grillen. Vorher hatten wir ein Partyzelt aufgestellt und es gab eine Hüpfburg (in Form eines LKW) für die Kinder. Auch hier war alles sehr bodenständig! Wir hatten einen Cateringservice, der für uns gegrillt hat, das Essen war toll! Später gab es auch noch eine Hochzeitstorte, die ich mir nicht besser oder schöner hätte wünschen können. Sehr vieles war auch organisiert von meinen Schwiegereltern, die ich ja bereits im ersten Interview erwähnt hatte! Es war einfach ein grandioser Tag mit einigen Überraschungen. Es war sehr schön in so kleinem Kreis und für uns die absolut richtige Entscheidung! Nichts, aber auch gar nichts, würde ich mir anders wünschen! Ich schaue mir gern die Bilder an und fühle jedes Mal wieder wie gigantisch dieser Tag war! Tipps für zukünftige Bräute habe ich nicht im Speziellen, außer: hört auf euer Bauchgefühl, macht genau das, was euer Bauch sagt! Lasst es nicht zu durchgeplant und strukturiert laufen, dann gibt es auch keine Enttäuschung, wenn etwas schiefgeht! Wir haben so ziemlich den gesamten Tag auf uns zukommenlassen und genau das war es aus meiner Sicht, was es so perfekt hat werden lassen. Uuuuuuund ganz wichtig! Lasst euch bei eurem Outfit nicht reinquatschen! Mir haben einige gesagt, ich könne doch nicht in Chucks heiraten, ich habe es dennoch getan, weil das einfach ich bin! Ich hatte auch kein weißes Kleid. Ich habe welche anprobiert, mich aber einfach nicht wohlgefühlt. Mein Mann und ich können sagen, dass wir trotz der Erwartungen anderer, authentisch waren! Wir haben uns in kein Raster stecken lassen und uns keine Vorgaben machen lassen wollen, weil es UNSER TAG war und das war trotz mancher Zweifel, genau das Richtige!





Fotografin der Hochzeit: Sandra (Baltic-Art) www.facebook.com/BalticArtFotografie/

Die Einladungskarten waren von www.optimalprint.de
Die Hüpfburg haben wir bei Studio55 in Rantrum geliehen. http://www.studio55.info Unsere Trauringe hat http://www.dieschmiedeszyszka.de/ gefertigt😊



Hair & Make-up Artist: Sarah Johnsen Visa-NF www.visa-nf.de


---



Ich hoffe, dieser Beitrag konnte einige werdende Bräute inspirieren und ihnen den ein oder anderen Rat mit auf den Weg geben.
Für einen aktiven Austausch (u.a. auch direkt mit „meinen“ Bräuten) gibt es folgende FB-Gruppe: www.facebook.com/groups/352896118520396/